Philosophische Praxis MILAN Erfurt
Begleitung auf dem Weg des Lebens

Begleitung auf dem Weg des Lebens


"Gespräch ist gegenseitige distanzierte Berührung

(Marie von Ebner-Eschenbach)

______________________________________________

Philosophische Praxis ist die älteste Form, sich selbst und die umgebende Welt miteinander in ein Verhältnis zu setzen. Jeder Mensch verfügt über ein ihm eigenes philosophisches Potential, das in der Philosophischen Praxis zum Tragen kommt.

So, wie ein Milan in der Lage ist, von hoch oben sowohl den breiten Horizont zu erfassen als auch punktgenau zu fokussieren, bietet ein Gespräch in der Philosophischen Praxis den Raum und die Möglichkeit, den Blick zu erweitern oder zu schärfen.

So kann es gelingen in Phasen, in denen die gewohnten Denk- und Handlungsmuster nicht mehr tragen, den eigenen Lebensstil zu überdenken und völlig ungewohnte Möglichkeiten der Lebensgestaltung zu entdecken. Ratlosigkeit und Verwirrung bieten die Chance, sich dem Prozess der Selbstreflexion zu öffnen und neue Wege gehen zu lernen. Was uns Menschen gegeben ist, ist unsere Sprache. Es kann hilfreich sein, sich im erinnernden Erzählen seiner Erfahrungen über die Verwendung gewohnter Begriffe klar zu werden. Das dialogische Gespräch ist dafür eine geeignete philosophische Methode.